Deine Intuition – warum Du ihr vertrauen solltest!

Verstehe, warum Du bist wie Du bist!
13/12/2017
Verstecke Dich nicht hinter einer Maske – und zeige, wer Du WIRKLICH bist!
14/12/2017
Show all

Du kennst sie bestimmt auch – die Innere Stimme – Deine Intuition – dieses Bauchgefühl, dass Dir sagt, ob etwas richtig oder falsch ist, die immer wieder bei Dir anklopft, wenn es etwas gibt, wo Du hinschauen solltest oder wenn es um wichtige Entscheidungen geht.

Auch wenn man gerne von der weiblichen Intuition spricht, Intuition haben wir alle – Männer genauso wie Frauen –

Unsere Gesellschaft – unser derzeitiges Leben – lässt es aber meistens nicht zu, dass wir in uns gehen und auf unsere Innere Stimme hören bzw. die wenigsten nehmen sich die Zeit dafür. Je mehr wir ihr aber Raum geben, je mehr wir uns auf sie einlassen, umso besser können wir lernen ihr zu vertrauen. Sie sagt uns ganz genau, was die Wahrheit und was eine Täuschung ist und welche Entscheidung für uns richtig und welche falsch ist. Wir bekommen diese „Eingebungen“ in emotionalen Verbindungen, in beruflichen Bereichen oder wenn es „einfach“ nur um unsere Freizeitplanung geht. Instinktiv wissen wir ganz genau, was uns gut tut – was uns schadet, was wir möchten – oder eigentlich ablehnen.

Oftmals ist es aber so, dass unser Verstand uns einreden will, dass wir übertreiben, dass wir nicht objektiv genug sind – oder es ist so, dass wir die Wahrheit einfach nicht wirklich erkennen wollen und wir deshalb unserer Inneren Stimme einfach nicht vertrauen oder sie verdrängen und später oft denken – „ach, hätte ich doch nur auf meine Innere Stimme gehört“.

Die Urinstinkte und die Gefühle die wir in uns tragen ist das, was uns wirklich ausmacht

Leider haben wir, in den meisten Fällen zumindest, nie gelernt, diesen zu vertrauen bzw. ihnen überhaupt Beachtung zu schenken.

Meine Intuition, wie ich heute weiß, ist sehr gut ausgeprägt – nur leider habe ich ihr viele Jahre in bestimmten Bereichen meines Lebens nicht vertraut. Ich wusste in meinem Inneren immer ganz genau, was die Wahrheit – was richtig oder falsch ist – aber ich wollte dieser Wahrheit oftmals nicht wirklich „in´s Auge“ sehen. Was meinen persönlichen Veränderungsprozess angeht, da habe ich, ab dem Moment als ich entschieden habe mich und mein Leben zu verändern, immer meiner Intuition vertraut und bin meiner Inneren Stimme und sämtlichen Impulsen die kamen gefolgt. Ich konnte dadurch in meinem Leben einen völlig neuen Weg einschlagen und diesem bin ich auch immer treu geblieben.

Wenn meine Innere Stimme mir sagte „die tun die Dir nicht gut“, habe ich mich von Menschen in meinem „Freundeskreis“ verabschiedet, für die ich mich viele Jahre verbogen hatte – wenn meine Intuition sagte „diese Nahrungsmittel machen Dich noch kränker, habe ich darauf gehört und sie weggelassen – und wurde gesund (und leichter *g*).

In einem Bereich meines Lebens, in dem es um einen Menschen ging der mir sehr am Herzen lag, da war ich nicht bereit, auf meine Innere Stimme zu hören. Immer und immer wieder sagte sie mir, dass ich belogen und betrogen werde – sogar Nachts wurde ich in meinen Träumen darauf aufmerksam gemacht – aber ich wollte es nicht wirklich glauben und unterdrückte all dies viele Jahre. Ich habe mir immer und immer wieder eingeredet, dass es nicht stimmen kann, dass ich Ängste habe, dass ich übertreibe und mit Hirngespinsten lebe. Obwohl meine Seele immer lauter schrie, habe ich mir immer weiter alles schön zurecht legen, damit es in mein Bild passte und ich keine Konsequenzen ziehen musste.

Doch irgendwann hatte meine Seele scheinbar genug und das Leben präsentierte mir eine Situation, in der ich nicht mehr wegschauen konnte. Und siehe da – meine Innere Stimme hatte immer Recht 😉 Die Wahrheit wirklich anzuschauen war schmerzhaft, was allerdings noch viel schmerzhafter für mich war, war die Erkenntnis, dass ich mich all die Jahre selbst so belogen und betrogen hatte und meiner Intuition nicht vertraut hatte.

Unsere Intuition sind Eingebungen aus dem Unterbewusst – unserer Seele

Unser Unterbewusstsein kennt die Wahrheit und auch, wenn es immer wieder Kämpfe zwischen der Inneren Stimme und dem Verstand gibt, ist es wichtig zu lernen, auf diese Stimme zu vertrauen. Sie kennt den Weg, der für uns bestimmt ist und führt uns auch dahin.

Wie kannst Du ganz BEWUSST lernen, Deiner Intuition zu vertrauen?

Indem Du Dich ganz BEWUSST mit Deinem Inneren verbindest und ganz BEWUSST auf Deinen Körper und Deine Gefühle achtest. Sie sind die Botschafter Deiner Seele. Wenn Dein Gefühl Dir sagt „hier stimmt was nicht“, dann vertraue darauf und folge Deinen Impulsen, die Dich zu der Wahrheit führen.

Wenn Dein Gefühl Dir sagt, dieser Job ist nichts für mich, dann vertraue darauf.

Wenn Dein Gefühl Dir sagt, dieser Mensch oder dieses Umfeld tut Dir nicht gut, dann vertraue diesem Gefühl und verändere es.

Je genauer Du hinschaust, umso mehr wird sich Deine Intuition verstärken und umso mehr wirst Du lernen, Dir selbst zu vertrauen und Deiner Intuition zu folgen.

Warum ist es so wichtig, der Intuition zu vertrauen?

Sie kann uns jede Menge Umwege und „Leid“ in unserem Leben ersparen. Wenn wir uns auf unsere Intuition verlassen, erschaffen wir eine WUNDERvolle Verbindung zwischen Körper – Geist & Seele. Alles ist in einer Einheit und wir können unseren Weg klarer erkennen. Vor allem aber stärkt es Dein SelbstBEWUSSTSEIN – Dein Vertrauen in Dich und Deine Gaben, sie kann Dir Türen bisher verschlossene Türen in Deinem Leben öffnen bzw. Türen zeigen, an die Du zuvor überhaupt nicht gedacht hast. Sie zeigt Dir den Weg, der für DICH bestimmt ist!

Ein gutes Unterscheidungsvermögen zu entwickeln ist eine der schwierigsten Aufgaben überhaupt, denn es erfordert Mut, Willenskraft und seelische Substanz – und es bedeutet, immer wieder zu verzichten und abzuwarten, bis sich das bietet, was man WIRKLICH will!

Nirgends tritt dieser Lernprozess deutlicher zutage als bei der Wahl eines Geliebten oder Partners.

  • Clarissa Pinkola-Estés

Hast Du schon Erfahrungen mit Deiner Inneren Stimme gesammelt? Zögerst Du noch, oder vertraust Du ihr schon voll und ganz? Schreibe mir doch gerne entweder in den Kommentaren oder per Mail – Ich freu mich!

Alles Liebe für Dich

 

Hat Dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch bitte in Deinen Netzwerken
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Google+
Google+
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*