Emotionale Abhängigkeit – löse Dich daraus und werde frei

Verstecke Dich nicht hinter einer Maske – und zeige, wer Du WIRKLICH bist!
14/12/2017
Das EINZIGE was Dich vom Glück abhält ist – ANGST!
16/12/2017
Show all

Emotionale Abhängigkeit – was genau ist eigentlich darunter zu verstehen? Wie kannst Du erkennen, ob Du in einer emotionalen Abhängigkeit bist und das Wichtigste – wie kannst Dich daraus lösen?

Auf diese Fragen möchte ich Dir hier gerne ein paar Antworten geben und Dir zeigen, wie Du Dich daraus lösen kannst.

Zu behaupten, wir Menschen könnten völlig unabhängig von anderen sein, wäre Quatsch. Wir sind soziale und fühlende Wesen und darauf angewiesen, Liebe, Aufmerksamkeit und Anerkennung zu bekommen. Ohne dies wäre es garnicht möglich, wirklich zu (über)leben. Wenn es allerdings so ist, dass wir unseren ganzen Fokus darauf ausrichten, von bestimmten Menschen geliebt zu werden, Anerkennung und Aufmerksamkeit zu bekommen und unglücklich sind, wenn wir sie nicht bekommen, dann hängen wir in einer emotionalen Abhängigkeit fest.

Unsere erste emotionale Abhängigkeit entsteht schon bei der Geburt. Wir sind als Säugling bzw. Kleinkind vollkommen abhängig, dass sich jemand liebevoll um uns kümmert und uns Aufmerksamkeit schenkt. Wäre das nicht der Fall, dann wäre ein Kind garnicht überlebensfähig.

Wenn es richtig gut „gelaufen“ ist, dann hattest Du Eltern, die mit sich im „Reinen“ waren, die sich liebevoll und fürsorglich um Dich gekümmert haben und die Dir geholfen haben, Dich zu einem selbstbewussten Menschen zu entwickeln – dann hat sich die emotionale Abhängigkeit im Laufe der Zeit, während Du erwachsen geworden bist – gelöst.

Sollte es jedoch so gewesen sein, dass Deine Eltern selbst voller Ängste, Groll und Minderwertigkeitsgefühlen waren, dann haben sie Dir, in den allermeisten Fällen völlig unbewusst, IHRE Muster mit auf DEINEN Weg gegeben.

Wie entsteht eine – ungesunde – emotionale Abhängigkeit?

Wenn Dir als Kind z. B. ständig gedroht wurde, dass Du – in welcher Form auch immer – verlassen wirst oder Du von einem/beiden Elternteilen verlassen wurdest, wenn Du als Kind geschlagen, weg gesperrt, mit Worten gedemütigt oder mit Missachtung bestraft wurdest, wenn Du Dich nicht so verhalten hast, wie es von Dir erwartet wurde oder, wenn Dir ständig eingeredet wurde, dass Du so wie Du bist falsch bist und das Du es nie zu etwas bringst, dann hat dieses Kind ALLES dafür getan um geliebt zu werden und Aufmerksamkeit zu bekommen.

Dadurch entwickelte sich dieses Kind zu einem Erwachsenen, der enge Bindungen genauso fürchtet, wie er sie verzweifelt sucht und der auch jetzt noch ALLES versucht, um Liebe, Anerkennung und Aufmerksamkeit zu bekommen.

Wenn man es nicht schafft, sich aus diesen Verstrickungen und Mustern zu befreien, dann wird man sein Leben lang bedürftig und abhängig von anderen Menschen bleiben.

Wie kannst Du erkennen, ob Du in einer emotionalen Abhängigkeit bist?

Eine emotionale Abhängigkeit zeigt sich in verschiedenen Arten.

Zum Beispiel

  • Du passt Dich immer an – sei es Deinem Partner oder Deinem Umfeld –
  • Du „opferst“ Dich für andere auf und schaust immer, dass Du es allen Recht machen kannst
  • Du bist stark auf Zuwendung, Bestätigung und Anerkennung Deines Partners und den Menschen aus Deinem Umfeld angewiesen, um Dich gut zu fühlen
  • Du stehst nicht  zu Deinen Gefühlen bzw. unterdrückst sie ständig

Wenn Du z. B. (D)einen Partner brauchst, um Deine eigenen Selbstzweifel, Unsicherheiten oder Dein mangelndes Selbstwertgefühl zu kompensieren, wenn Dir der Gedanke, dass eine Beziehung beendet wird, schreckliche Angst macht, wenn Du das Gefühl hast, ohne Deinen Partner keine Zukunft zu haben – selbst wenn die Beziehung vielleicht schon längst beendet ist – und wenn Du Dein Glück und Deine gesamte Gemütsverfassung von dem Verhalten Deines Partners abhängig machst, dann befindest Du Dich in einer emotionalen Abhängigkeit.

  • Du hast keine festen Werte, keine eigene Meinung und keinen festen Standpunkt
  • Jede Entscheidung Deines Partners ist für Dich in Ordnung
  • Obwohl Du weißt, dass ALLES dafür spricht, die Beziehung zu beenden, hälst Du krampfhaft daran fest

Auch wenn Du Dich selbst – evtl. sogar Dein ganzes Leben aufgibst – um es auf Deinen Partner abzustimmen, wenn Du ständig die Kontrolle über alles haben möchtest (was er macht, mit wem er schreibt, mit wem er sich trifft ect. ) befindest Du Dich in einer emotionalen Abhängigkeit.

Du hast das Gefühl, ständig für andere da sein zu müssen und gebraucht zu werden? Du kümmerst Dich AUFOPFERND um Deine Familie, ältere bzw. hilfebedürftige Menschen, Du bringst Dich zu 150 % in Deinem Beruf oder Verein ein und steckst dabei Deine eigenen Bedürfnisse immer wieder zurück – immer mit dem (wahrscheinlich unbewussten) Wunsch nach Anerkennung?

  • Wenn Du überzeugt davon bist, wenn Du immer nur nett und fürsorglich für andere da bist, Du geliebt und respektiert wirst
  • Wenn Du immer immer die Bedürfnisse anderer befriedigst und Deine ständig hinten an stellst
  • Wenn Du mehr Zeit, Energie und Emotionen in andere investierst als in Dich selbst
  • Wenn Du einfach nur „Everybody´s Darling sein willst, immer lieb und nett bist, obwohl in Dir etwas ganz anderes vorgeht

Dann solltest Du unbedingt näher hinschauen – denn auch hier gibt es eine emotionale Abhängigkeit.

Es gibt auch die Form der Co-Abhängigkeit

Wenn du z. B. einen Alkohol- oder Drogenabhängigen Partner hast, dann missbraucht Dich dieser oft als eine Art „Komplizen oder Unterstützer“ , der seine Erkrankung mitträgt. Wenn Du die unterbewusste Form der Abhängigkeit in Dir trägst, dass Du ohne den Partner nicht leben kannst bzw. die Form, das Du ihm helfen musst – oder gar Beide – dann wirst Du ALLES tun, um seine Abhängigkeit zu vertuschen bzw. ihm zu helfen.

Um es allgemein zu umfassen – sobald Du Dich für die Zuwendung und Anerkennung von anderen verbiegst bzw. verstellst, befindest Du Dich in einer emotionalen Abhängigkeit.

Wie kannst Du Dich aus einer emotionalen Abhängigkeit lösen?

Die WICHTIGSTE Grundvorraussetzung ist EHRLICHKEIT Dir selbst gegenüber!

  • Finde heraus, welche Verstrickungen und Muster hinter der emotionalen Abhängigkeit stecken und löse sie. Meist sind diese in der Kindheit zu finden (Eltern- bzw. Ahnenthemen)
  • Erkennen, welche Bedürfnisse Du hast und wie Du diese SELBST erfüllen kannst – ohne jemand anderen dafür zu brauchen
  • Werde Dir darüber klar, was Deine wichtigsten Werte sind – was DU Dir selbst WERT bist und wo Deine Grenzen sind.
  • Wenn Du für Dich erkannt hast, wo Deine Grenzen sind – dann setze sie! Tust Du das nicht, wirst Du automatisch zum „Spielball“ von anderen.

Ich war viele Jahre meines Lebens selbst emotional von anderen Menschen abhängig und auch in einer Co-Abhängigkeit – und ich habe sehr lange gebraucht, um das zu erkennen bzw. es mir einzugestehen.

Solltest Du Dich in den Beispielen wiedererkannt haben und Unterstützung brauchen, dann scheue Dich nicht, mir unverbindlich zu schreiben oder mich anzurufen.

Alles Liebe für Dich

 

Hat Dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch bitte in Deinen Netzwerken
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Google+
Google+
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*