Wenn Deine Seele leidet und über Deinen Körper mit Dir spricht

Werde innerlich erwachsen – Dein Schmerz hilft Dir zu heilen!
16/12/2017
Dualseelen – Der Weg zu Dir selbst
06/01/2018
Show all

Da mich die Psyche des Menschen und die Verbindung zu unserm Körper schon seit Jahren interessiert – oder besser gesagt FASZINIERT – beschäftige ich mich sehr damit, um immer wieder neue Erkenntnisse zu bekommen.

Heute Abend bin ich über einen Artikel, der mich interessierte, auf eine Seite gestoßen, die sich mit psychischen „Störungen“ befasst. In einem Artikel auf der Seite heißt es:

Nicht nur unser Körper kann krank werden , auch unsere Seele

Leider gab es unter diesem Artikel keine Möglichkeit einen Kommentar zu hinterlassen, da dies aber genau MEIN Thema ist MUSS ich einen Komemntar dazu abgeben – also nutze ich MEINE Seite dazu 😉

Unser Körper wird nur krank – wenn unsere Seele leidet!

Da ich in meiner Vergangenheit selbst immer wieder mit Krankheiten oder körperlichen Blockaden zu kämpfen hatte, „studiere“ ich seit vielen Jahren, welche seelischen Ursachen hinter körperlichen Symptomen liegen. Ich habe unzählige Bücher darüber gelesen, Seminare besucht und an meinem eigenen Körper geforscht und getestet.

Im Laufe der Jahre wurde mir immer mehr BEWUSST, dass unser Körper nur krank wird, wenn unsere Seele leidet. Er zeigt uns klar und deutlich auf, wo es in unserem Leben etwas zu verändern gibt.

JEDES Körperteil und JEDES Organ in uns hat eine „Speicherfunktion“, indem bestimmte emotionale Belastungen abgespeichert werden. Wenn wir unter einer emotionalen Dauerbelastung stehen, ist dieser Speicher irgendwann voll und unser Körper signalisiert uns, dass wir hinschauen und Veränderungen vornehmen müssen, damit diese Emotionen und angestauten Themen verändert, geheilt und losgelassen werden können.

Geh Du voran“ sagte die Seele zum Körper – „auf mich hört er nicht, vielleicht hört er auf Dich“!

„Ich werde krank werden“ antwortete der Körper – „dann wird er Zeit für Dich haben“!

  • Ulrich Schaffer

Mit diesen Worten ist eigentlich schon alles gesagt! Ich habe für mich selbst erkannt, dass hinter ALLEM, was unser Körper uns durch Blockaden oder Krankheiten zeigt, IMMER eine Botschaft der Seele liegt – sie sagt uns, was IN UNS bzw. in unserem Leben verändert werden soll.

Wie kannst du Zusammenhängen zwischen Deinen körperlichen Beschwerden und der Ursache dahinter erkennen?

Um Dir die Zusammenhänge etwas näher bringen zu können, werde ich Dir einige Beispiele aus meiner eigenen Erfahrung beschreiben.

Ich selbst litt jahrelang unter Bandscheibenvorfällen, Schildrüsenproblemen, Bluthochdruck, Diabetes und immer wiederkehrendem Übergewicht.

Ein Bandscheibenvorfall zeigt an, dass man innerlich schwach ist und sich mit zuviel belastet. Im unteren Wirbelbereich, der bei mir betroffen war, handelt es sich um Existenzängste – z. B. Angst, nicht genug zu haben oder es alleine nicht zu schaffen. Der obere Bereich deutet darauf hin, dass man z. B. sich weigert seinen Blickwinkel zu verändern oder sich zuviel von anderen aufgeladen hat.

Eine Schildrüsenunterfunktion kann darauf hindeuten, dass man sich unverstanden fühlt, keine Unterstützung bekommt und trotz großer Anstrengung sein Ziel nicht erreicht. Bei einer Überfunktion – wie es bei mir der Fall war – geht es oft darum, dass man z. B. viel Wut in sich trägt und allen beweisen möchte, was man kann und wie gut man ist – aber große Probleme damit hat, andere um Hilfe zu bitten. Wenn es – wie bei mir – zu einer Entfernung der Schildrüse kam, dann ist die Aufgabe dahinter, die Wut in sich zu heilen und Selbstvertrauen und Durchsetzungsvermögen zu entwickeln.

Diabetes entsteht, wenn die Bauchspeicheldrüse ihren Dienst nicht optimal ausführen kann. Wenn die Bauchspeicheldrüse reagiert, dann liegt z. B. oft dahinter, dass man das Leben – obwohl man sich so sehr danach sehnt – nicht genießen kann, dass man sich ständig Sorgen macht, in bestimmten Bereichen des Lebens resigniert hat und man sich geistig und seelisch weiterentwickeln sollte.

Übergewicht ist IMMER ein Zeichen, dass man zuviel in sich hineinfrisst, dass man sein WAHRES ICH verbergen möchte und sich einen „Schutzpanzer“ gegen die „Angriffe“ von Außen zugelegt hat. Bei mir traf alles zu. Da ich immer das Gefühl hatte, dass es sowieso niemanden interessiert, habe ich immer alles was mich belastet hast – aber auch meine Wünsche und Träume – in mich hineingefressen. Aufgrund von „sexuellen Übergriffen“ in meiner Kindheit und Jugend habe ich mit Übergewicht – UNTERBEWUSST – eine Schutzfunktion entwickelt, meine Weiblichkeit zu unterdrücken und mich für Männer uninteressant zu machen. Da der Großteil meines Lebens von sehr viel Streit, Kälte und Härte in meinem Umfeld geprägt war, schützte ich mich quasi durch meinen „Panzer“ davor.

Was kannst Du tun, um die Ursache hinter Deinen körperlichen Symptomen zu heilen?

Wichtig ist zuerst einmal, die Zusammenhänge zu erkennen. Oft sind es versteckte Muste und tief vergrabene Glaubenssätze, die wir uns, durch unsere Erfahrungen in unserem Leben, eingespeichert haben und die uns davon abhalten, GESUND und GLÜCKLICH zu sein. Dafür braucht es allerdings sehr viel EHRLICHKEIT und MITGEFÜHL Dir selbst gegenüber!

Wenn Du dann die Zusammenhänge erkannt hast und weißt, welche Bereiche IN DIR SELBST und in Deinem Leben verändert werden sollen, dann braucht es DEINEN Mut und DEINEN festen WILLEN, dies auch zu tun!

In den meisten Fällen geht das natürlich nicht von heute auf morgen – WICHTIG ist, dass Du IN DIR klar wirst, wohin DEIN Weg gehen soll – und dann geh diesen Weg – in DEINEM Tempo!

Ich selbst habe mein Leben in den letzten Jahren von grundauf verändert. Es war oft nicht leicht – und oft durfte ich eine „Ehrenrunde“ drehen. Aber ich habe es geschafft! Ich bin glücklich UND gesund!

Wenn Du es WIRKLICH willst – dann schaffst DU das auch!

Wenn Du Unterstützung brauchst, die Ursache zu heilen bzw. Deine tief verankerten Glaubenssätze zu wandeln, dann schreibe mir ganz unverbindlich oder rufe mich – Ich freue mich auf Dich!

Alles Liebe für Dich

 

 

Hat Dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch bitte in Deinen Netzwerken
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Google+
Google+
Email this to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*